top of page
hamster zahnarzt

Hamster können aufgrund einer ungenügenden Ernährung, mangelnder Kautätigkeit, Verletzungen oder Fehlstellungen an Zahnerkrankungen leiden. Unbehandelte Zahnprobleme können zu schmerzhaften Beschwerden und ernsthaften gesundheitlichen Komplikationen führen.

ZAHNERKRANKUNG

Hamster können an verschiedenen Zahnerkrankungen leiden, die oft durch Faktoren wie Trauma, nicht artgerechte Fütterung, genetische Veranlagung, Infektionen, altersbedingten Zahnausfall oder Parodontopathie (bakterielle Infektion des Gewebes rund um die betroffenen Zähne) verursacht werden können.
Der genaue Auslöser ist oft schwer zu bestimmen.
Typische Anzeichen einer Zahnerkrankung sind eine verminderte Nahrungsaufnahme, Gewichtsabnahme, Abszesse, veränderte Kaubewegungen, Augen- oder Nasenausfluss und ein hervorstehendes Auge (Exophthalmus).
Zur Diagnose werden in der Regel eine Maulhöhlenuntersuchung, Röntgen- und CT-Untersuchungen durchgeführt.
Die Behandlung von Zahnerkrankungen kann die Kürzung der Schneidezähne mit einer Trennscheibe beinhalten, wenn sie zu lang sind. Diese Maßnahme muss in der Regel wiederholt werden. Locker sitzende oder stark veränderte, schmerzhafte Schneidezähne müssen entfernt werden. Zahnfachabszesse werden chirurgisch unter Anästhesie behandelt. Die symptomatische Therapie hängt vom Zustand des Tieres ab und kann Infusionen, Schmerzlinderung und assistierte Fütterung umfassen. In einigen Fällen kann eine lebenslange Kürzung von einem oder mehreren Schneidezähnen erforderlich sein.
Die Prognose hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab und kann von gut bis schlecht reichen. Eine adäquate Fütterung kann dazu beitragen, Zahnerkrankungen bei Hamstern vorzubeugen.

Quelle: 1, 2

zahntrauma hamster
Anker 1
bottom of page